Weltenwanderer | Modul 1 | Basisseminar

Start der neuen Gruppe!

Als Weltenwanderer wurden und werden Schamanen in vielen Völkern bezeichnet, da sie die Fähigkeit haben, wissentlich und willentlich die Bewusstseinsebenen zu wechseln – in diesen zu wandern und unbeschadet aus diesen wieder zurück zu kehren – meist mit Informationen für das Volk oder auch für einen einzelnen Hilfesuchenden.

Sie sind Mittler zwischen den Welten der materiellen und der immateriellen Welt.

Es gibt verschiedene schamanische Techniken, deren Gebrauch die meisten Menschen erlernen können. Es ist eine Möglichkeit der spirituellen Selbstentfaltung, Selbstfindung und Selbstheilung diesen Weg zu gehen.

Ich begleite dich auf dieser Spur mit Authenzität, Klarheit, Hingabe und meiner persönlichen, langjährigen Erfahrung.

Im ersten Jahr liegt die Aufmerksamkeit auf der Eigenschulung. Den eigenen Geist trainieren und verstehen zu lernen, das eigene Potential entdecken und damit arbeiten. Glaubenssätze werden aufgelöst und Grenzen erweitert und/oder gesprengt.

Im zweiten Jahr beginnen wir in der Gruppe mit Partnerübungen. So erhalten die Teilnehmer innerhalb der Gemeinschaft Rückmeldungen über ihre Arbeitsweise.
Jetzt geht es darum im großen Feld zu weben. Zu erkennen wie alles zusammenfließt. Die eigenen Schöpferkraft entfalten, das SELBST zum Wohle aller Wesen erkennen.

Am Ende der Ausbildung sollte jeder Teilnehmer, der alle Module besucht hat, in der Lage sein, sicher und selbstverantwortlich in der Anderswelt zu reisen, sowie die Grundlagen der schamanischen Techniken Orakel, Extraktion, Ritualleitung, Energetische Hygiene, Seelenrückholung und vieles mehr verantwortungsvoll auszuführen.

Diese zweijährige Lerngruppe umfasst insgesamt 8 Module sowie ein Zusatzseminar Trommelbau im ersten Jahr. Die Module sind aufeinander aufbauend gegliedert und somit nur als ganzer Zyklus zu buchen.
Der Weltenwanderer ist eine geschlossene Lerngruppe - ein Ausstieg ist jederzeit möglich.

Jetzt anmelden


Offene Schwitzhütte

Wir treffen uns um 14.00 Uhr an unserer Schwitzhütte beim Berghaus Zimba | Bürserberg | Tschengla | Vorarlberg. Gemeinsam bereiten wir den Platz und uns selbst auf die Zeremonie vor. Wir suchen die Steine aus die uns ihre Kraft, ihr Wissen schenken werden und bauen gemeinsam das Feuer auf.

Wenn das Feuer brennt, ist Zeit für Fragen, Erzählungen und persönlicher Vorbereitung auf die Zeit die wir im Bauch unserer Mutter Erde gemeinsam verbringen werden. Sind die Steine heiß, können wir uns im Berghaus umziehen. Dort bietet sich auf Wunsch nach der Schwitzhütte die Möglichkeit zu duschen. Überhaupt werden wir im Berghaus mit allem versorgt was wir brauchen.

Die Hütte ist eingedeckt, die Steine heiß du bist vorbereitet – der Platz ist bereit für uns. Nachdem uns der Feuerhüter/die Feuerhüterin geräuchert hat gehen wir in die Schwitzhütte, die Steine kommen und die Tür schließt sich. Dunkelheit und das sanfte leuchten der Steine umhüllt uns. Raum und Zeit lösen sich auf. Die Trommel erklingt, Gebete aus den Herzen werden gesprochen. Jede/r für sich und alle gemeinsam. Die Tür öffnet sich – Licht und Luft erfüllen den Raum. Neue Steine werden gebracht. Eine weitere Runde beginnt wenn die Tür geschlossen wird.

4 Runden verbringen wir gemeinsam mit den Steinen in der dunklen, warmen Schwitzhütte, lassen alte Last zurück, erinnern uns an unsere Seelenkraft an unser Selbst. Wir lassen all das sterben das unser Leben schwer macht, uns hindert und aufhält den Weg zu uns Selbst zu gehen. Das ist es was uns die Schwitzhütte schenkt – eine Neugeburt, erleichtert und befreit von alten Lasten und Schmerz. Eine Reinigung auf allen Ebenen. Ganzheitliche Heilarbeit für dein Selbst und deinen Seelenkraft. Ein kraftvolles, uraltes Ritual und doch so wertvoll für unserer heutige, schnelllebige Zeit. Ein Ort an dem du Leben tatsächlich erfährst, dich spürst mit jeder Faser deines Selbst. Ein Platz der dich nach Hause kommen lässt. Ein Kreis der zu einer Gemeinschaft wird.

Wenn nach der vierten Runde alle Menschen die Schwitzhütte verlassen haben, ist Raum und Zeit die Erfahrung nachwirken zu lassen. Jeder einzelne kann in seinem eigenen Tempo den Platz verlassen – wir treffen uns dann zum Essen in der Gaststube. Im Anschluss an das wahlweise vegetarische Abendessen räumen wir den Platz gemeinsam auf. Gegen 21.00 Uhr endet die gemeinsame Zeit und jeder kann individuell abreisen.

Buchungsmöglichkeiten & Preise
Alle Preise verstehen sich mit Abendessen ohne Getränke.
Abendessen wahlweise vegetarisch oder Hausmannskost.

Schwitzhütte Einzelbuchung | 68,- Euro
Schwitzhütte 2 Personen | 115,- Euro
Kinder bis 16 | 34,- Euro
Kinder ab 16 | 55,- Euro

 

Mehr Info zur Schwitzhütte findest du auf unserer eigenen Schwitzhütten Seite.

Jetzt anmelden


Akzeptieren Sie Cookies um das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu erhalten… Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen